PG2013

Berufshaftpflichtversicherung gem. PG 2013

Seit Inkrafttreten des Psychologengesetzes 2013 (PG 2013) besteht die Verpflichtung zum Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung für alle, die in die sogenannte Berufsliste eingetragen werden wollen.
Das PG 2013 definiert diverse Mindestanforderungen an den Versicherungsschutz, dem jedoch nicht alle am Markt angebotenen Produkte entsprechen (z. B. hinsichtlich der Versicherungssumme, der unbegrenzten Nachhaftung oder Meldepflichten).

Leistungen

Die Berufshaftpflichtversicherung übernimmt die Zahlung von berechtigten Forderungen Geschädigter und wehrt unberechtigte Forderungen (auch gerichtlich) ab. Dabei bezahlt sie auch sämtliche Anwalts-, Gerichts- und Sachverständigenkosten bis zur Versicherungssumme.
Grundsätzlich werden drei Varianten angeboten, die durch den Tätigkeitsumfang definiert werden:

  • Variante 1: Ausschließlich unselbstständig tätige Psychologinnen und Psychologen (keine Freiberuflichkeit)
  • Variante 2: Unselbstständig und freiberuflich tätige Psychologinnen und Psychologen
  • Variante 3: Ausschließlich freiberuflich tätige Psychologinnen und Psychologen

Jetzt unverbindlich anfragen
.

Sonderbonus für Bedienstete des BMLV:

Bitte bei uns anfragen, welche Bonusvereinbarung zum Zeitpunkt des Abschlusses für Sie gültig ist!

FacebookYouTube
Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie selbst entscheiden, ob Sie nur essentielle Cookies zulassen möchten oder alle Cookies. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Rechtliche Erstinformationen